Plochinger Wein - der Verein

 

wappenDer Verein zur Förderung des historischen Weinbaus in Plochingen e.V. wurde 1983 zur Wiederbelebung der Weinbautradition in Plochingen gegründet. Seit 1984 wird ein ca. 1,1 Hektar großer Weinberg im Gewann „Nothalde" bewirtschaftet. Die erste Lese war 1986. Ziel des Vereins ist die Erhaltung der Weinbautradition in Plochingen, die Pflege des kulturellen Erbes und die Erhaltung eines kleinen Teils einer einmaligen Kulturlandschaft. Der Reinerlös aus Mitgliedsbeiträgen und Weinverkäufen geht an die Franz-Oechsle-Stiftung zur Unterstützung der Altenhilfe in Plochingen und Umgebung sowie bedürftiger Plochinger Bürger und sozialen Einrichtungen.
 
Die Vereinsaktivitäten bestehen zum einen aus der aktiven Arbeit in Weinberg und Weinkeller und zum anderen an der Beteiligung am Plochinger Kulturprogramm. Der „Plochinger Hansenwein" ist bei zahlreichen Veranstaltungen fester Bestandteil und wird an die Besucher ausgeschenkt. Bei regelmäßigen Weinproben haben Mitglieder und Freunde des Plochinger Weines die Gelegenheit, die aktuellen Jahrgänge zu verkosten. Aber auch Besuche bei renommierten Winzern der Region gehören zum Jahresprogramm. Auch bei überregionalen Veranstaltungen wie z.B. dem „Esslinger Weinforum" ist der Verein vertreten.

Der Wein darf aufgrund einer Verordnung der Europäischen Union nicht in den öffentlichen Handel gelangen und kann deshalb nur von Mitgliedern erworben werden. Wer also gerne den Plochinger Wein trinken möchte, sollte daher unbedingt Mitglied im Weinbauverein werden!
Dazu können Sie hier unseren Aufnahmeantrag herunterladen.